Lurch des Jahres 2012

Ein Bericht von Gerwin Bärecke


Zitat: „„Bufo bufo“ heißt sie wissenschaftlich, ist grünlich oder bräunlich gefärbt und der Gesichtsausdruck ist eigentlich immer schlecht gelaunt. Ich spreche von der Erdkröte, die ist nämlich Lurch des Jahres 2012. Sie ist ein Amphibium, und das heißt, dass ihr Lebenszyklus sowohl im Wasser als auch auf dem Land stattfindet. Sie überwintert in frostsicheren Verstecken, meist im Wald, und zieht im Frühjahr zu den Laichgewässern, um das Geschäft der Paarung und der Eiablage abzuwickeln. Und genau da liegt das Problem – oft müssen die Tiere über Straßen wandern. Wir alle kennen die berühmten Krötenzäune an den Straßen, trotz dieser Zäune kommen immer noch Tausende dabei um. Ich habe mich mal mit der Kamera in die Krötenperspektive begeben...“ Gerwin Bärecke, Chefredakteur TV 38


Darüber hinaus erfahren Sie auch, warum Tennisbälle den Fortbestand der Erdkröten gefährden können!


17. Dezember 2011

0 Kommentare