Archiv Berichte

Archiv Berichte · 20. November 2019
Die offene Landschaft, wie wir sie heute kennen, ist ein Produkt unserer Zivilisation, also auch ein Stück unserer Kulturgeschichte. Es war der Übergang von den Jäger- und Sammlerkulturen zum Ackerbau und damit zur Sesshaftigkeit, der jene Entwicklung einleitete. Ohne darauf einzugehen, wie die Entwicklung im Einzelnen verlief, soll hier ein Aspekt hervorgehoben werden, der für die Artenvielfalt in unseren Breiten eine zentrale Rolle gespielt hat.
Archiv Berichte · 11. November 2019
Das ehemalige Vereinsheim auf unserem Grundstück am Hundeplatz in Othfresen wurde am Samstag, den 26.10.2019 durch vier Vereinsmitglieder und einem Helfer aus Othfresen entrümpelt. Alte Stühle, eine komplette Kücheneinrichtung, nicht mehr zu gebrauchende Gartengeräte und sonstige Gegenstände wurde ausgeräumt und auf einen landwirtschaftlichen Anhänger, den der 2. stellv. Vorsitzende Helmut Reimer aus Othfresen zur Verfügung gestellt hat, verladen. Rund 20 m3 an Material sind zusammengekommen.
Archiv Berichte · 17. Februar 2019
Goslar/Immenrode - 16. Februar 2019 - Arbeitseinsatz in den Flachsrotten und am Krähenholz Kurzfristig hatte Rainer Schlicht, 2. stellvertretender Vorsitzender des Vereins zu einem Arbeitseinsatz aufgerufen.
Archiv Berichte · 01. November 2018
BUND protestiert gegen neuen Gipsabbau bei Walkenried und den fortgesetzten Raubbau an der Südharzlandschaft Walkenried. Die Firma Saint-Gobain Formula GmbH, Walkenried, hat beim Gewerbeaufsichtsamt Braunschweig die Ausweitung ihres Gipsabbaus im Bereich Juliushütte beantragt. Der Steinbruch soll sogar in das dortige besonders schutzwürdige FFH-Gebiet Nr. 136 (Gipskarstgebiet bei Bad Sachsa) hineingeführt werden und berührt das Grüne Band an der Grenze zum Nachbarland Thüringen. Dagegen...
Archiv Berichte · 18. August 2018
....... vor Intensivierung der Fichtenwirtschaft in der Stadtforst Goslar – noch mehr Ökonomie ist auch ökonomisch schädlich! Goslar. Derzeit befindet sich das Gutachten zur betriebswirtschaftlichen Beurteilung der Stadtforst Goslar“ von Göttinger Forstökonomen in der politischen Beratung. Es plädiert für noch mehr Ökonomie in der Stadtforst Goslar, die jetzt schon das Primat auf die Finanzen legt, so die Goslarer Umweltverbände.