2000 Euro für die Waldgeister

Die glücklichen Waldgeister von Goslar
Die glücklichen Waldgeister von Goslar

Die Mitglieder der Natur- und Umwelthilfe Goslar e. V. sammelten in den eigenen Reihen

Goslar. Die Kirchengemeinde Frankenberg hat etwas Besonderes: Waldgeister. Sie leben in einem eigenen Refugium in der Nähe des Hauses Hessenkopf und sind dort Sommer wie Winter anzutreffen. Gemeint ist natürlich die Waldkindergruppe des kirchlichen Kindergartens; zweifellos etwas Besonderes.

Aber gerade diese Besonderheit verursacht Mehrkosten gegenüber einem „normalen“ Kindergarten – ein großes Problem für den Förderverein, denn der muss jährlich 10.000 Euro aufbringen, ansonsten steht die Existenz der Waldkindergruppe immer wieder in Frage.

Aus dem Blickwinkel des Naturschutzes betrachtet ist eine Einrichtung wie die Waldkindergruppe mehr als wichtig. Es ist eine Möglichkeit, den Kindern schon im frühesten Alter ohne erhobenen Zeigefinger den Kontakt und die Liebe zur und vor allem den Respekt vor der Natur nahezubringen. Das hat Volker Schadach, Vorsitzender der Natur- und Umwelthilfe Goslar e. V., zum Anlass genommen, vereinsintern zu einer Spende für den Waldkindergarten aufzurufen und die Einrichtung damit zu unterstützen. 2.000 Euro sind dabei zusammengekommen, keine Vereinsmittel, sondern private Spenden der Mitglieder.

Die Kinder, die dort in unmittelbarem Kontakt mit der Natur aufwachsen, sind potentieller Nachwuchs für den Naturschutz. (siehe Bilder: Kleine Waldgeister)

 

Fotos: Regine Schulz

Viel wichtiger aber ist, dass sie vielleicht einmal zu einer Generation gehören werden, der der Schutz der natürlichen Umwelt am Herzen liegt. Gerade da fehlt es heute an Verständnis und vor allem auch an emotionaler Bindung. Wie sagte ein amerikanischer Indianerhäuptling doch gleich:

Geld kann man nicht essen!

Quelle: Eigenbericht - Gerwin Bärecke, Goslar

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Regine Schulz (Donnerstag, 12 März 2015 20:22)

    Liebe Waldgeister,

    wenn Ihr wüsstet, wie ich Euch beneide!!! Nicht unbedingt wegen der 2000 Euro, sondern, dass Ihr sooooo schön im Wald spielen könnt und keiner meckert, dass die Hose oder Jacke schmutzig geworden ist.

    Ich wünsche Euch, dass Ihr in Zukunft dieses Privileg weiterhin haben könnt und andere Kinder nach Euch auch und hoffe, dass noch mehr Menschen so denken und handeln, wie die Mitglieder von der Natur- und Umwelthilfe Goslar e. V.!!!

    Ganz liebe Grüße
    Regine Schulz

  • #2

    Evelin (Donnerstag, 12 März 2015 21:04)

    Huhu ihr lieben Waldgeister....
    freu mich riesig für euch daß unser Häuptling Volker Schadach eine so gute Idee in den Sinn kam und uns ein Säcklein hinhielt....damit wir dort ein paar Münzen würden hinein werfen können...für euren schönen Waldkindergarten!
    Ich selbst hab ihn mir auch schon einmal ansehen dürfen...und fand ihn so klasse! Könnt ganz stolz auf euren Waldkindergarten sein...ich wünsch mir für euch weiterhin viel Freude dort und dass ihr immer schön neugierig bleibt...was es in der Natur alles schönes zu entdecken gibt...
    liebe grüße zu euch Kindern....evelin