Europäische Spinne des Jahres 2015

Die Zartspinne Anyphaena accentuata (Vierfleck-Zartspinne) ist eine von zwei Arten der Familie, die in Mitteleuropa vorkommen. Sie ist die europäische Spinne des Jahres 2015. Die Fotos zeigen ein junges, noch unreifes Männchen. Reife Exemplare können erst ab Mai angetroffen werden.

Die Weibchen erreichen 4,5 bis 7,5 mm, Männchen 4 bis 6,5 mm. Die Grundfarbe variiert zwischen weißlich gelb bis dunkel braun, mitunter grünlich. Gelegentlich treten aber auch vollständig schwarze Tiere auf; diese Farbvariante ist aber eher selten.

Der Vorderkörper (Prosoma) hat einen hellen Mittelstreifen mit einem dunklen Strich etwa in der Mitte des Streifens. Links und rechts ist das Prosoma dunkler mit angedeuteten Rädiärstreifen (Hellere Streifen, die vom Mittelstreifen nach außen führen). Auf dem Hinterkörper (Opisthosoma) finden sich vier charakteristische Flecken, anhand derer die Art immer eindeutig zu bestimmen ist.


Anyphaena accentuata bevorzugt den oberen Stammbereich und die Kronenschicht von Laubbäumen, kommt aber auch an Nadelbäumen und in Gebüschen vor.
Im Winter findet man die Spinne, wie andere Arten auch, regelmäßig unter der Rinde abgestorbener Bäume (Winterrefugium). Zudem fühlt sich die Art in der Nähe menschlicher Behausungen recht wohl und wird des Nachts häufig bei ihren Streifzügen an Hauswänden von Wohnungen und Nebengebäuden angetroffen. Dabei dringen die Tiere auch immer wieder in Wohnungen ein.
Die Anyphaena accentuata ist von Europa bis Zentralasien verbreitet, sie ist nachtaktiv und jagt auf Büschen und Bäumen nach kleineren Fluginsekten.


Der Text ist dem WIKI des Spinnenforums (www.spinnen-forum.de) entnommen und von mir allgemeinverständlich umformuliert.

 

Quelle: Gerwin Bärecke

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Regine (Dienstag, 10 März 2015 17:29)

    Hallo Gerwin,
    das war für mich interessant zu lesen, dass es eine Spinne des Jahres gibt.
    Jetzt darf ich die Zartspinne bestimmt nicht erschlagen, wenn sie unerlaubt in meiner Wohnung krabbelt!? ;-)

    LG Regine

  • #2

    Gerwin (Freitag, 13 März 2015 09:42)

    So ist es! Die Strafe dafür ist 6 Wochen Stubenarrest, Taschengeldkürzung und Beschlagnahme der Kamera. Überleg also gut!

    LG Gerwin

  • #3

    Regine (Freitag, 13 März 2015 09:47)

    OK!!! :-(( Alles, aber nicht meine Kamera!!!

    LG Regine