Viele Helfer sind erschienen

Goslar - 7. März 2015 - der Wetterbericht kündigt für die kommenden Nächte Temperaturen von 5 Grad an - der mögliche Beginn der Amphibienwanderung - und wir waren rechtzeitig vor Ort, am Krähenholz-Biotop, an der B 241 zwischen Goslar und Vienenburg, um den Amphibienschutzzaun aufzubauen.

Foto: Kleine und große Naturfreunde beim Aufbau des Amphibienschutzzaunes an der B 241 zwischen Goslar und Vienenburg

Wir, die treuen Mitglieder der Immenröder Bürgergemeinschaft und Mitglieder der Natur- und Umwehlthilfe Goslar e. V., haben wie jedes Jahr den Amphibienschutzzaun aufgebaut. Und wie in jedem  Jahr sind die Arbeitsabläufe immer wieder die gleichen. Für den einen oder anderen Naturfreund ungewohnt schwere Arbeit, da bleibt wohl ein Muskelkater nicht aus.

TV 38 Mitarbeiter waren vor Ort und werden in den nächsten Tagen berichten. Vorab aber schon ein paar Bilder. Ein besonderes DANKESCHÖN richten wir wieder an die Mitglieder der Immenröder Bürgergemeinschaft und an Nils und Peer, die besonders fleißig waren.

Fotos: Regine Schulz

Quelle: Eigenbericht

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Rüdiger Domnick (Sonntag, 08 März 2015 12:06)

    Es hat wie jedes Jahr wieder gut geklappt. Vielen Dank nochmal an die zahlreichen fleißigen Helfer. Hat Spaß gemacht!