Jahreshauptversammlung 2013

Der neue Vorstand der Natur- und Umwelthilfe Goslar, v. l. n. r.: Vorsitzender Volker Schadach, Stellvertreter Gerwin Bärecke, Stellvertreter Hubert Spaniol, Schriftführer Rüdiger Domnick sowie Schatzmeister Udo Behr.
Der neue Vorstand der Natur- und Umwelthilfe Goslar, v. l. n. r.: Vorsitzender Volker Schadach, Stellvertreter Gerwin Bärecke, Stellvertreter Hubert Spaniol, Schriftführer Rüdiger Domnick sowie Schatzmeister Udo Behr.

Neubesetzung im Vorstand und Unterstützung durch einen Fachbeirat


Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Natur- und Umwelthilfe Goslar e. V. am 12. April im Hotel Kaiserworth war die erste nach dem Jubiläumsjahr 2012. Der Verein schaut auf nunmehr 26 Jahre erfolgreiche Tätigkeit zurück. Das Jahr 2012 war geprägt von vielen Ereignissen, Veranstaltungen und Neuigkeiten im Verein, so dass der Tätigkeitsbericht des 1. Vorsitzenden Volker Schadach über weite Strecken davon geprägt war.

Aber natürlich wurde nicht nur gefeiert, nebenher hatten auch die obligatorischen Naturschutzarbeiten sowie die Entwicklung im Grundstücksbereich ihren Raum im Tätigkeitsbericht. Dabei wurde deutlich, dass zukünftig immer mehr die Pflege der vorhandenen Biotope deutlicher Schwerpunkt der Naturschutzarbeit werden wird – eine Herausforderung für einen vergleichsweise kleinen Verein wie die Natur- und Umwelthilfe Goslar. In diesem Zusammenhang war der Kassenbericht von Schatzmeister Udo Behr sehr hilfreich, der zeigte, dass der Verein zumindest nicht von finanziellen Sorgen geplagt wird, was die Kassenprüfung nur bestätigt hatte.


So war schließlich die einstimmige Entlastung des Vorstandes beinahe nur noch eine Formsache; die anschließende Neuwahl aller Vorstandsmitglieder allerdings nicht. Wahlleiter Dr. Friedhart Knolle hatte allerdings keine unüberwindlichen Probleme vor sich, da für jeden vakanten Posten ein Bewerber zur Verfügung stand, nicht unbedingt selbstverständlich in der heutigen Vereinslandschaft. Vorsitzender Volker Schadach, Stellvertreter Gerwin Bärecke und Schatzmeister Udo Behr standen zur Wiederwahl. Als weiterer Stellvertreter wurde Liebenburgs Noch-Bürgermeister Hubert Spaniol gewählt, Schriftführer ist nunmehr Rüdiger Domnick aus Goslar. Spaniol wies allerdings darauf hin, dass er erst mit Beginn seines (Un)Ruhestandes im September voll zur Verfügung stehen kann.


Die bisherigen Vorstandsmitglieder Heidi Ahlemeyer und Rolf Körner übernehmen zukünftig im neu gegründeten Fachbeirat neue Aufgaben als Fachgruppenleiter. So ist Heidi Ahlemeyer für das Catering der Arbeitsgruppen zuständig, Rolf Körner leitet die Fachgruppe Biotopschutz. Rainer Schlicht ist Fachgruppenleiter Biotoppflege, um Technik und Wartung kümmert sich Uwe Möker. Die Fachgruppe Orchideen wird von Rolf Nimser geleitet, und last not least hat Regine Schulz die Koordination der Öffentlichkeitsarbeit in ihren bewährten Händen.

So kann die Natur- und Umwelthilfe Goslar jetzt mit teilweise neuer Besetzung an die Aufgaben herangehen, die in Zukunft auf den Verein warten. Eines ist sicher: Die Aufgaben sind nicht weniger geworden.



Quelle: Eigenbericht


Archiv

  2014  |  2013  |  2012  |  2011  | 2010

Kommentar schreiben

Kommentare: 0