Amphibienwanderung 2013

Sie wurden schon gerettet! Foto: Volker Schadach
Sie wurden schon gerettet! Foto: Volker Schadach

Jetzt können Sie die Welt ein bisschen retten!



Goslar. Endlich ist der Frühling da und die Amphibienwanderung hat begonnen.  10. April 2013 - 20.00 Uhr, es regnet, 8° PLUS und die Amphibien und die Naturschützer/Naturfreunde laufen wieder. Besonders an der B 241 zwischen Goslar und Vienenburg am Krähenholz-Biotop. Volker Schadach und Regine Schulz haben heute ein paar Amphibien gerettet:

5 Erdkröten-Weibchen - 11 Erdkröten-Männchen - 1 Springfrosch - 1 Grasfrosch-Weibchen - 2 Fadenmolche

Für morgen, am 11. April 2013 erwarten wir das große Laufen der Amphibien. Wer möchte kann mithelfen, die Welt ein bisschen zu retten. Um 20.45 Uhr treffen sich die Naturschützer am Krähenholz-Biotop. Wetterfeste Kleidung, Warnweste, eine Taschenlampe und ein Eimer sind notwendig.


Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Ansprechpartner: Volker Schadach Tel: 05321 - 25677



Archiv

  2014  |  2013  |  2012  |  2011  | 2010

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Regine Schulz (Sonntag, 15 Februar 2015 16:58)

    ZWISCHENBILANZ

    Der Regen blieb am 11. April aus. Dennoch sind einige Amphibien zu ihren Laichgewässern gewandert. Wir haben 36 Erdkröten-Weibchen, 32 Erdkröten-Männchen, 2 Grasfrösche und 12 Fadenmolche (ungewöhnlich viele) retten können.
    Darüber hinaus konnten wir im Bachverlauf mehrere Kröten sichten und nicht wirklich zu unserer Freude ein Bisam, der vermutlich in den Krähenholzteich en sich häuslich niederlassen wird.

    Ich freue mich schon auf den nächsten Einsatz, denn es hat Spaß gemacht!

    Danke an alle Helfer!

    LG
    Regine

    (geschrieben am 12.04.2013)

  • #2

    Evelin Bärecke (Sonntag, 15 Februar 2015 17:00)

    Huhu Regine,

    du hast die zwei Wildschweine vergessen :-) ...nicht gerettet aber gesichtet.... :sigh:

    l.g.evelin

    (geschrieben am 12.04.2013)

  • #3

    Andreas Kolossa (Sonntag, 15 Februar 2015 17:02)

    Hallo,
    Ihr könnt stolz sein auf Eure Arbeit !!
    VG Andreas

    (geschrieben am 18.04.2013)